10. Januar 2018

Auf der Suche...

...nach einem neuen Motiv, für das Projekt "Im Wandel der Zeit!" "Klick"


Die Schlehenhecke haben
wir im letzten Jahr, ja
ausgiebig beobachtet, so
fern es ging und fast jeden
Monat ein Foto eingestellt.
Mit dem Motiv war ich im
Nachhinein nicht gerade
zufrieden, es bot kaum
Abwechslung und es war
mir schlicht zu langweilig.
"Klick"

Zu meinem Vorhaben heute,
konnte ich mir das Wetter
leider nicht aussuchen,
wir müssen daher
aus der Situation
das Beste machen.

 Habe ich Dir
 diesen Wegabschnitt
schon einmal vorgestellt?
Ich glaube nicht, eigentlich
sind wir hier auf der 
verlängerten Feen-Meile 
(so nenne ich den Weg, 
der durch das Natur-
schutzgebiet führt). Die 
"Griesheimer Düne" haben 
wir hinter uns gelassen. 
Aber noch befinden
wir uns auf dem 
"Griesheimer Sand", welcher
(genauso wie die Dünen)
zu Darmstadt gehört. 
Ja, sehr verwirrend 
klingt das!
(Im Bild hinten links, 
liegt das Eichwäldchen)
 

Wir laufen in 
die andere Richtung 
und kommen an einer 
Weide vorbei, sie gehört 
zum "Eichwaldhof." Der 
Eichwaldhof ist ein Bio-
Bauernhof. Schau doch 
mal rein, das kleine Video 
ist auch interessant. 
Huch, als ich durch die 
Zweige schaue, kommt ein
 Pferd ganz nah zu mir? 
Damit habe ich nun 
wirklich nicht gerechnet!
Das Pferd denkt, ich 
hätte ein Leckerchen, 
doch ich halte nur den 
Foto in der Hand!

Gleich neben dem 
Eichwaldhof beginnt 
das Gelände der 
"Gartenzentrale Appel." 
In meiner Kinderzeit 
wurde sie nur 
"Baumschule"
genannt.

Zwei große Bäume stehen 
vor dem Eingang, der linke
(im rechten Bild)
ist ein Mammut-Baum.

Schau "Hier" ein Bild+Beitrag
aus Mai-Tagen, wie schön das ist!

 Ach, das ist jetzt schade, 
ich kann Dir nur die 
Schneeball-Blüten am 
Eingang zeigen, es ist 
zur Zeit "Winterpause!" 
Zum Trost gibt´s eine 
Webseite: "Klick"

 Gartencenter und Eichwaldhof dürfen mit dem Auto, nur über die Brandschneise besucht werden.
Einfahrt über das Straßenkreuz Darmstadt - Eschollbrücken - Pfungstadt - Griesheim
(von Darmstadt aus die verlängerte Eschollbrücker Straße)
Der Pfungstädter Weg darf nur von Anliegern und landwirtschaftlichen Fahrzeugen befahren werden.

Doch warum sind wir hier?
Wir wandern den Weg
wieder zurück, auf der
uralten "Geleitstrasse"
(Pfungstädter Weg)
und der "Feen-Meile"
(Weg durch die Dünen).
Wo ist der Zauber geblieben?
Da werden wir wohl
geduldig auf den Frühling
warten müssen?


Dieses Motiv 
könnte mir gefallen.
Besagte "Geleitstrasse"
führt durch das Bild. 

Oder ich stelle mich auf
die Strasse und nehme nur
die Anhebung in´s Visier?
Das wäre meine Wahl!
Land und Himmel wechseln
öfter ihre Farben, das weiss
ich aus Erfahrung.

Eine andere Option wären 
diese beiden Eichen,
sind die Bäume jedoch 
einmal grün, dann sind 
sie es für längere Zeit 
und kein größerer 
Wandel findet noch statt?

Mit Moos bewachsen sind
die Bäume, das kann man
aus der Entfernung
natürlich nicht sehen.
Das satte Grün gefällt,
gibt es doch außer Grau
und Braun, nur diese Farbe
heute, weit und breit!

----------------------------------------------------------------------------------------

Meine Frage nun:  "Zu welchem Foto rätst Du mir,
zu der Dünenerhebung oder den Eichen?"

Heute war der 6. Januar 2018.




Demnächst erzähle und zeige ich ein wenig mehr über diese alte "Geleitstrasse."

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





                                          Der Beitrag ist/wird verlinkt:

http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2018/01/zitat-im-bild-179.htmlhttp://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Mein%20Freund%20der%20Baumhttp://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2015/07/der-natur-donnerstag-dnd-15.html



Kommentare:

  1. Also ich finde das erste Motiv (Bild8) sehr interessant. Da hast du die Bäumen und sogleich auch Landschaft sowie Himmel. Wäre bestimmt "spannend" dich dabei das Jahr über zu begleiten.

    Wie es ja auch so immer spannend ist und viel Spaß macht. Ist wirklich solch eine tolle Gegend und du zeigst uns immer so klasse was es alles zu sehen gibt.

    Klasse auch das ZiB; diese Worte sind sowas von wahr und es ist echt schön das es solche Straßen noch gibt.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder, trotz es unwirtlichen Wetters,
    ich könnte mich für keines entscheiden ;-)
    Ich wünsche dir einen gemütlichen, regenfreien Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Du wirst das für dich richtige Motiv finden, und ich freue mich sehr darauf... Auf deinen Wegen mitzugehen, ist immer eine Freude. Du hast so einen tiefen Blick, auf den Weg und auf die kleinen Wunder am Wegesrand... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    da fällt es wirklich schwer, das passende Ganzjahres-Motiv auszuwählen. Ehgal wie Du Dich entscheidest, der Geleitweg ist einfach bezaubernd. Mein Favorit ist allerdings das neugierig-Leckerli versessene Pferd, herrliche Nahaufnahmen sind das.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei dir für die schöne Karte und die lieben Wünsche bedanken. Auch wenn sie erst im neuen Jahr angekommen sind freue ich mich ganz besonders über solche Überraschungen. Auf der suche nach einem Jahresblick Standort geht es dir wie mir, und auch noch ganz vielen anderen glaube ich. Ende Jahr sind wir wieder schlauer.
    Der Spaziergang heute bei dir ist ein Genuss und ganz anders als wo ich unterwegs bin.
    Das neue Jahr möge dir wohlgesinnt sein, Pia

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, ich würde dir zum Eichenbild raten. Bäume haben zwar im Sommer immer das gleiche Bild, aber dann wandelt sich sicher die Wiese und der Himmel. Die Bäume bieten fast auch viel Abwechslung in den Farben.
    Egal, welche Wahl du triffst...es wird bestimmt gut.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. sehr schöne Motive ..
    ich tendiere zu den beiden Bäumen mit der Straße und der Anhöhe.. da hast du beides ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    herrliche Bilder hast Du mitgebracht, am meisten gefallen mir die von den bemoosten Ästen und Bäumen!
    Als Motiv für die Aktion würde ich auf jeden Fall eins der Bilder mit Bäumen nehmen, da hat man noch viel mehr zu entdecken :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende mit ganz viel Glücksgefühl!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hach, die Motive sind sicher alle im Laufe des Jahres irgendwie abwechselungsreich. Wenn es die Vorgabe erlaubt und du es zeitlich schaffst, würde ich einfach alle drei fotografieren. Am Ende des jahres sind wir dann alle schlauer :)))
    Mammutbäume, sowohl Sequoias als auch Redwoods werden wir uns im Sommer noch einmal anschauen. Jeder große und starke Baum ist ein Erlebnis. Der an der Gärtnerei ist sicher auch schon alt.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  10. Also ich finde die Dünenerhebung schöner und könnte mir vorstellen, dass da mehr passiert. Es ist natürlich immer schwierig ein Motiv zu finden, das sich im Laufe eines Jahres stark verändert.
    Ich wünsche Dir ein sehr schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,

    ich freue mich, dass du dich wieder für ein Motiv aus den Griesheimer Dünen für dieses Jahr entscheidest. Es gibt dort so viel zu entdecken.
    Bezüglich deiner Motivwahl will ich dich nicht beeinflussen, wähl du einfach selbst, was dich am meisten inspiriert. Natürlich kannst du auch alle Motive wählen und jeden Monat präsentieren, in die Galerie werde ich immer nur das "eine" mitnehmen. Aber es wird ja zu deinem Blog hier verlinkt, somit können alle Leser alle Motive gut verfolgen.

    So schön die mit Moos und Flechten überzogenen Bäume!

    Und überhaupt, es ist immer wieder schön, dort mit dir spazieren zu gehen.

    Ganz liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag
    Christa

    PS Noch etwas zu deiner Frage bezüglich der Störche, Wegflug etc.
    Unser Storchenpaar im Ort ist nicht weggeflogen, die beiden haben tatsächlich komplett überwintert.
    Die anderen in den anderen Ortsteilen und in der näheren Umgebung flogen Ende August bzw. September letzten Jahres weg und etliche kamen Ende Dezember wieder zurück.
    Ich vermute mal, sie waren kurz in Frankreich und nicht weiter. Aus Frankreich habe ich bereits entsprechende Meldungen bekommen.

    AntwortenLöschen