15. Februar 2017

Zwei Eichen...


...stehen am Waldrand. Besonders der eine Baum ist ganz krumm gewachsen.

Er ragt weit über den Waldessaum hinaus, 
genau dorthin, wo er das meiste Licht 
für sich einfangen kann.

 Die zwei Eichen 
sollen diesen 
Monat meine 
Baumfreunde sein.

Noch sehen die Baumstämme gesund aus.

Bleibt nur zu hoffen 
das dies so bleibt 
und die Wurzeln immer 
genug Wasser finden, 
denn in den Sommermonaten 
herrscht hier im Eichwäldchen 
oft Grundwassermangel.

Der heutige Beitrag ist verlinkt:

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2017/02/der-natur-donnerstag-dnd.htmlhttp://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2017/01/mein-freund-der-baum-47.html



 

8. Februar 2017

Noch ist es...



 ...Winter, 
von Frühling keine Spur! 

Grau in Grau, 
zeigt sich die Düne, 
Wald und Flur. 
Doch diesmal 
ist die Wanne voll!

Das lassen sich die "Grauchen" 
nicht zweimal sagen...

 ... das kostbare Nass wird dankbar angenommen!

Wir nähern uns 
meinem Motiv, 
welches ich für "Christa´s" Fotoprojekt 
"Im Wandel der Zeit", 
ausgesucht habe und das ich
bis zum Jahresende, 
einmal im Monat 
von der gleichen Stelle aus, 
fotografieren werde.
                                                                         Schlehenhecke, Im Wandel der Zeit, 4.2.2017, 11.45 Uhr



Hier der direkte Vergleich 
zum Januarfoto.


Aber das Naturschutzgebietsschild,
 welches auf dem Januar-Foto
noch zu sehen war, 
 ist umgefallen, das ist schade, 
denn es fehlt von nun an.

 








Mein CAM UNDERFOOT-FOTO   
(das leider nur noch im Zweiwochenrhythmus verlinkt verden kann)
zeigt ein Objekt 
unbekannter Art.
Ob es vielleicht
eine Blumenzwiebel ist?



 



Heute war der 
4. Februar 2017.


Der Beitrag ist verlinkt:

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/http://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.de/2017/02/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivfebruar.html




1. Februar 2017

Ruhiges Winterwetter...



...lädt zu einem kleinen Sonntagsspaziergang ein!


Leider schafft es das Sonnenlicht nicht wirklich, sich einen Weg durch die Wolkendecke zu bahnen.


Deshalb bleibt ein leicht verklärter Eindruck 
dem Sonntagsspaziergang anhängig.



Wir kommen zu den Eseln...

... und die Esel zieht es zur Tränke.


Doch das Wasser ist knapp.

Ob das Zusatzfutter durstig macht?

Den Tieren geht es gut, 
bestimmt wird das Wasser bald aufgefüllt. 

Der Same einer Waldrebe im Gegenlicht.














Heute war der 
29. Januar 2017 

















Dieser Beitrag ist verlinkt:
"WEDNESDAY AROUND THE WORLD" 


http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2017/02/der-natur-donnerstag.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2017/01/zitat-im-bild-135.html