Lebensräume



Sand-Lebensräume im Rhein-Main-Gebiet


Die "Griesheimer Düne" ist ein Naturschutzgebiet.
In der Europäischen Union wurde 1992 beschlossen ein Schutzgebietsnetz (Natura 2000) aufzubauen, welches dem Erhalt wildlebender Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume dient. Dafür wurden verschiedene Richtlinien erlassen und in den einzelnen Ländern Schutzgebiete nach diesen Richtlinien erlassen.

Das Netz Natura 2000 besteht aus den Gebieten der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie (FFH-Richtlinie, vom 21. Mai 1992, 92/43/EWG) und der Vogelschutzrichtlinie (vom 2. April 1979, 79/409/EWG). Die sogenannten FFH-Gebiete werden auch als Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) bzw. Special Areas of Conservation (SAC) bezeichnet. Die Vogelschutzgebiete werden als besondere Schutzgebiete bzw. Special Protected Areas (SPA) bezeichnet. Sie werden nach EU-weit einheitlichen Standards ausgewählt und unter Schutz gestellt.

FFH-Gebiete/Klick



http://griesheimersand.blogspot.de/2016/05/schwanheimer-dune.html
Beitrag "Schwanheimer Düne", vom 6.Mai 2016


Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der BioFrankfurt.






 ====================================================






 ==================================================





=============================================

Text: Christian Offer, www.BioFrankfurt.de und Heribert Schöller, CorvusFilm




PDF "Die Düne am Ulvenberg"


Ried und Sand

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen