18. Oktober 2017

Endlich ist er da...


...der "Goldene Oktober!"

Die Sonne verleiht den gelben Blättern eine goldene Farbe.

Hat dieser Umstand 
den Begriff 
"Goldener Oktober" 
geprägt?

"Wikipedia" stimmt
meiner Vermutung zu!

 Nicht nur GOLDEN,
auch BUNT präsentiert
sich das Oktober-Farbenspiel.


Egal, dieser Monat
hat seine Reize!
Nicht nur Laub findet
sich am Boden wieder...

...auch Pilze jeglicher 
Form und Art.
Dieser hier könnte 
aus der großen Familie
der "Täublinge" stammen?

Ein Männlein 
steht im Walde...

Und viele Männlein mit ihm, 
sie stehen am Rande 
eines Kiefernmischwaldes 
auf Kalksandboden.


Auch hierbei scheint es sich 
um einen "Täubling"
zu handeln?

"Gewöhnlicher Reiherschnabel,"
wie man ihn aus
dem Frühling kennt.

"Echte Kamille"

Sogar ein 
"Kleiner Feuerfalter" 
hat auf der herbstlichen 
Erde Platz gefunden.



Auch noch unterwegs:
Eine "Gefleckte
"Keulenschrecke!" 


Die "Wilde Möhre" ist auch eine "Wilde Schönheit" und hat gerade Besuch von einer Wegwespe.


In unmittelbarer Gesellschaft 
eine Gras-Laufspinne.
(Tibellus oblongus)
Da frage ich mich, wer hier 
wen als Beute wahrnimmt?
Keine Seite zeigt Interesse!

Das ist die 
Schlehenhecke im Oktober, 
abgelichtet für das Projekt

Klick auch "Hier."
 
Aus der Nähe betrachtet, 
zeigt die Hecke noch 
ein wenig grüne Farbe.
Und jetzt noch einige Fotos 
"Goldener Oktober
auf der Feen-Meile."
Bilder ohne Worte...











----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute war der 14. Oktober 2017. 



Der Beitrag ist verlinkt:


http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstaghttp://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.de/2017/09/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivoktober.html



11. Oktober 2017

Die Sonne ...


...wird sich beim heutigen Spaziergang leider nicht sehen lassen.

Und dem entsprechend trist sehen auch die Fotos aus!
Die blaue Farbe
im Bild täuscht!

Ziemlich grau zeigt sich 
der Dünenrücken.

Nur die alten Maulbeerbäume
an der "Feen-Meile"...

...bringen etwas 
Farbe in´s Bild!

Zum Wochenende hin 
soll das Wetter
freunlicher werden, 
dann werde ich versuchen 
den "Goldenen Oktober" 
mit der Kamera einzufangen!


Bis dahin suchen wir uns 
die Blickpunkte besser 
in Bodennähe aus,
denn es herrscht immer 
noch reges Treiben in 
der Insektenwelt ...

Was ich auf den ersten Blick 
gar nicht so vermutet hätte.

Man muss nur sehr aufmerksam sein.
Dann kann man
auch erkennen,
das diese Schwebfliege eine
frapierende Ähnlichkeit mit 
einer einmotorigen 
Propellermaschine aufweist?

 An den Malvenblüten 
vergnügt sich, eine 
Hummel gütlich...


Und an dem Weiß-Klee 
versuchen sich 
gleich zwei der
"Gepunkteten Nesselwanzen!"


Bei manchen Aufnahmen 
musste ich das Blitzlicht 
zu Hilfe nehmen,
trotzdem ist die Bildqualität 
nicht sehr gut.
 In diesem Fall könnte es sich
um eine Schmalbiene handeln?
Das ist eine alte Bekannte, 
ihr Name lautet 
"Schwarze Kiefernholzwespe"
und sie ist auf
diesem Terrain 
nur etwa 1cm groß!

Der feuchte Boden lässt 
derzeit viele Pilze sprießen.
Essen würde ich ihn aber niemals!



Aber das ist unverkennbar ein "Fliegenpilz!" 

Kein anderer "Mushroom"
hat so eine Farbe! 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Heute war der 
11.Oktober 2017.


                                                                                                                                                        Zitat im Bild


Dieser Beitrag ist verlinkt:


http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2017/10/zitat-im-bild-167.htmlhttp://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2017/10/monatscollagen-september-2017-mit.html